Ein ehrgeiziger Konstrukteur mit Plänen für die Zukunft!

Seit 2010 ist Ronald Molendijk bei Hendriks precon tätig, wo er inzwischen seit fast 6 Jahren mit großer Freude arbeitet. Mit 23 Jahren schloss Ronald sein Ingenieursstudium in Rotterdam ab und begann anschließend direkt als Zeichner bei Hendriks precon. Durch sein Interesse an Maschinenbau und das entsprechende Studium sind ihm seine Funktion und seine Arbeit bei Hendriks precon wie auf den Leib geschnitten

Roland & Hendriks precon:

„Hendriks precon ist ein vielseitiges Unternehmen, bei dem ich durch die unterschiedlichen Verfahren wie Pneumatik und Hydraulik sowie das Konstruieren mit Stahl meine Kenntnisse jeden Tag erweitern kann.
In unserem Unternehmen erfolgt die Fertigung betriebsintern, sodass man mitverfolgen kann, wie die selbst gezeichneten Pläne in der Werkstatt Form annehmen. Wir können mit einer Stahlschablone, die im Übrigen nachhaltiger ist als eine Holzschalung, wirklich jede Form herstellen. Hendriks precon arbeitet bei den neuesten Bauverfahren unserer Kunden an vorderster Front mit. Unabhängig von der Anordnung bieten wir stets die beste Lösung für jede gewünschte Form!“
„Ein Projekt, auf das ich besonders stolz bin, ist die Landeplattformschablone, die für Offshore-Windkraftanlagen eingesetzt wird. Durch die hohe Komplexität, die großen Abmessungen und die kleinen Toleranzen der Betonform war dies eine enorme Herausforderung. Ich bin daher auch sehr stolz darauf, zu ihrem großen Erfolg beigetragen zu haben.“
„Auch beim Thema Innovation gibt es bei uns keinen Stillstand. Vor gut einem Jahr hat Hendriks precon einen Schweißroboter für die Serienfertigung angeschafft. Dieser Roboter wird zweifelsohne dafür sorgen, dass wir durchgehend eine hohe Qualität gewährleisten können.
„Dieser Schweißroboter spielt eine große Rolle bei den spezifischen Kundenwünschen und sorgt für kürzere Lieferzeiten z. B. von Bewehrungsrahmen, die oft für Spannbetonträger verwendet werden.“
‘„Das Team in unserem Konstruktionsbüro wird immer jünger. Die ungezwungene, offene Atmosphäre ermöglicht eine effiziente Kommunikation und ein angenehmes Zusammenarbeiten. Anregungen sind erwünscht und werden in einer guten und offenen Weise diskutiert. Meine Zukunft sehe ich ohne Frage bei Hendriks precon. Ich möchte daher zukünftig gerne als Projektleiter arbeiten, um mehr Kundenkontakt zu haben und um Kontrollaufgaben und Verantwortung vom Anfang bis zum Ende eines Projekts übernehmen zu können.“